Leitbild

Der 1915 gegründete Westfälische Heimatbund e. V. (WHB) ist Dachverband von circa 570 Heimatvereinen und rund 700 ehrenamtlichen Kreis-, Stadt- und Ortsheimatspflegern in Westfalen. Als Serviceeinrichtung und Sprachrohr unterstützen und vertreten wir die Belange von etwa 130.000 heimatverbundenen Menschen in Westfalen.

Unser Selbstverständnis – Wofür stehen wir?

Heimatdefinition – Heimat ist ein essentielles Thema für alle Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft und sozialem Status. Unser Verständnis von Heimat wird geprägt durch unsere Erfahrungen in unserem persönlichen und gesellschaftlichen Umfeld. Heimat ist nicht nur etwas sehr Individuelles und mit der eigenen Biografie oder Gefühlswelt Verbundenes, sondern es ist ein Thema gesamtgesellschaftlicher Relevanz. Heimat bedeutet Verortung. Wir definieren den Heimatbegriff mittels der drei Komponenten Mensch, Kultur und Natur. Bezugspunkte sind das örtliche und regionale Umfeld. Heimat hat mit Lebensqualität zu tun, mit Kultur und Natur, mit Baukultur, sozialen Bezügen, Mobilität, Infrastruktur und Nahversorgung.

Heimat geht uns alle an – sie ist Ankerpunkt und Ort der Selbstvergewisserung in einer schnelllebigen Zeit. In einer von Globalisierung, Klimawandel und Bürgerkriegen geprägten Welt erinnert der Heimatgedanke an Solidarität, Gemeinwohl und demokratische Verständigungsformen. Heimatarbeit ist Demokratiearbeit. Wir verstehen Heimat nicht auf den ländlichen Raum beschränkt, sondern ebenso auf die Großstadt bezogen.

Heimat stiftet Identität – mit ihren Menschen, ihren Traditionen, ihren Landschaften, mit Kultur, Sprache und Bauwerken. Wir wollen Heimat erhalten, weiterentwickeln und für die jeweils geltenden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen lebenswert gestalten. Die Heimatbewegung verbindet Menschen auf freiwilliger und bewusst gewählter Basis durch aktive Solidarität, denn Heimat erfährt man vor allem zusammen mit anderen. Die Heimatbewegung kann dazu beitragen, durch Diskussion und Initiative Gesellschaftsverhältnisse zu verbessern.

Heimat ist inklusiv – sie ist veränderbar und wandelt sich. Sie entwickelt sich auch in der Begegnung mit dem Anderen und Neuen weiter. Wir treten für einen weltoffenen, Gemeinschaft stiftenden und zukunftsgewandten Heimatbegriff ein. Eine wichtige zukünftige Aufgabe sehen wir darin, Neuankommenden ein Gefühl für die vielfältigen Aspekte der örtlichen und westfälischen Heimat zu vermitteln und ihnen zugleich ein Heimat-Angebot zu machen. Wir möchten das Bewusstsein für Zusammengehörigkeit wecken und vertiefen.

Heimat bedeutet Verantwortungsübernahme – sie ist nichts Selbstverständliches, sondern Aufgabe und immerwährende Herausforderung. Heimat bedeutet sich kümmern, Sorge tragen füreinander. Hier handeln Bürgerinnen und Bürger aktiv. Sie machen sich freiwillig stark für Kultur, Natur, Menschen. Heimatarbeit erfordert bürgerschaftliches Engagement vor Ort und zugleich die entsprechenden Rahmenbedingungen. Dafür setzen wir uns als Dachverband ein.

Heimat ist Gestaltungsauftrag – Heimat wird vor Ort gelebt und „gemacht“. Durch bürgerschaftliches Engagement wird das Umfeld lebendig gestaltet und gesellschaftlicher Zusammenhalt gestärkt. So ist Heimatarbeit immer auch ein Beitrag zu einer aktiven Zivilgesellschaft und Demokratiearbeit.

Unser Auftrag und unsere Zielgruppen – Für wen arbeiten wir?

Wir sind Dachverband für die Menschen, die sich ehrenamtlich für unsere Heimat Westfalen engagieren. Sie erhalten Bewährtes, entwickeln Neues und ermöglichen Partizipation und Integration.

Die Arbeit der Heimatakteurinnen und -akteure ist vielfältig und interdisziplinär. Die Themen reichen von Alltagskultur, Brauchtumspflege und immateriellem Kulturerbe, regionaler Mundart, Regional- und Ortsgeschichte über Kulturlandschaftspflege, Baukultur und Denkmalpflege bis hin zu Umwelt- und Naturschutz, Zukunft der Dörfer und Ortsteile.

Aufgabe des WHB und seiner Mitglieder ist es, aufbauend auf den langen Traditionen landschaftlicher Kulturpflege in Westfalen, die Kultur und Geschichte Westfalens in ihrer Vielfalt zu bewahren, zu erforschen, sichtbar zu machen und für Gegenwart und Zukunft zu gestalten.

Wir ermuntern unsere Mitglieder, sich mit relevanten Fragen des Alltags zu befassen und unterstützen sie dabei. Aus unserer Sicht gibt es in den nächsten Jahren z. B. fünf gegenwärtige Herausforderungen, bei denen die Heimatakteure insbesondere wichtige Beiträge leisten können:

1. den demografischen Wandel vor Ort gestalten,
2. Neubürgern Zugänge zu unserer Heimat ermöglichen,
3. junge Menschen für das Kultur- und Naturerbe interessieren,
4. Digitalisierung meistern,
5. den Klimaveränderungen begegnen.

Die Arbeit an diesen und anderen Themen erfordert eine Stärkung, Beratung, Unterstützung und Begleitung der uns angeschlossenen Vereine. Wir möchten daher auf die Belange unserer Mitglieder aufmerksam machen und gemeinsam mit starken Partnern an Strukturen arbeiten. Wir vertreten ihre Interessen regional und überregional gegenüber Politik, Verbänden und Öffentlichkeit. Dies bedeutet auch, dass der WHB eine Plattform bietet für die Diskussion aktueller und kontroverser Themen.

Unsere Leistungen – Was bieten wir?

Wir verstehen uns als Dienstleister der ehrenamtlichen Heimatarbeit in der Region.

Der WHB bietet seinen Mitgliedern ein breites Portfolio an Beratungs- und Serviceleistungen. Er dient den Akteuren als erster Ansprechpartner, gibt Hilfe zur Selbsthilfe und fördert aktiv Vernetzung und Beteiligung. Regelmäßig bringen wir unsere Kompetenzen in fachliche Netzwerke und Gremien ein. Foren, Arbeitskreise und ein Beraternetzwerk des WHB unterstützen mit ihrer fachlichen Expertise den Verband wie auch seine Mitglieder in ihrer Tätigkeit.

Im Bereich der Jugendarbeit und kulturellen Bildung initiieren und etablieren wir westfalenweite Strukturen und Kooperationen. Wir machen uns dafür stark, dass die uns angeschlossenen Vereine ihre Tätigkeit Kindern, Jugendlichen und Schülern in enger Kooperation mit schulischen Bildungseinrichtungen und außerschulischen Lernorten näherbringen können.

Wir sensibilisieren die Öffentlichkeit für die Belange unserer Mitglieder und tragen mit unserem Tun dazu bei, bürgerschaftliches Engagement zu stärken und wertzuschätzen. Wir würdigen ehrenamtliches Engagement beispielsweise durch die Auslobung des alle zwei Jahre stattfindenden Innovationspreises „Rolle vorwärts – der Preis des Westfälischen Heimatbundes für frische Ideen“.

Unsere Zusammenarbeit und unsere Partner – Mit wem kooperieren wir?

Wir kooperieren mit unterschiedlichen Akteuren aus Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft, regional wie überregional. Um seine Ziele zu erreichen, arbeitet der WHB vertrauensvoll mit Partnereinrichtungen, Gremien, Ehrenamtlichen und Multiplikatoren zusammen.

Kooperationen und intensive fachliche Zusammenarbeit pflegen wir mit geeigneten Verbänden und Vereinen, Institutionen, Hochschulen und weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen. Westfälische Städte, Kreise und Gemeinden, die die Arbeit des WHB oder der ihm angeschlossenen Mitglieder fördern, tragen und mitgestalten, sind für uns wichtige Partner.

Der WHB arbeitet eng mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), den beiden weiteren Heimatbünden NRW sowie auf Bundesebene dem Bund Heimat und Umwelt zusammen.