Kooperationstagung „Kleine Museen im Wandel“ am 29. Oktober

analog im Sauerland-Museum in Arnsberg und digital im Netz

In ganz Deutschland stehen kleine vereinsgetragene Museen vor großen Herausforderungen, die sie aus eigener Kraft meist nicht bewältigen können. Besonders im ländlichen Raum führen der demografische Wandel, unklare Sammlungsprofile, fehlende Depots und nicht mehr zeitgemäße Präsentationsformen zu einem Bedeutungsschwund der Museen und der sie tragenden Vereine.

In einem Kooperationsprojekt möchten die Partner LWL-Museumsamt für Westfalen, Westfälischer Heimatbund e. V. (WHB) und Museumslandschaft Hochsauerlandkreis die Vernetzung und Neuausrichtung kleiner Museen fördern. Der Hochsauerlandkreis mit seiner vielfältigen Museumslandschaft dient dabei als regionaler Bezugsrahmen.

Einen ersten Impuls wird die am 29. Oktober 2020 im Sauerland-Museum in Arnsberg stattfindende Tagung der drei Partner geben. Diese arbeiten seit Jahren an der Revitalisierung und Erneuerung der Strukturen und Handlungsformen in diesem Feld und ergänzen sich mit Erfahrung und Expertise. Während der Tagung sollen mit überregionaler fachlicher Beteiligung die wichtigsten musealen Qualitäten, aber auch Problemfelder kleiner Museen herausgearbeitet und Qualifizierungswege eröffnet werden.

Darüber hinaus wird die Tagung zwei geeignete vereinsgetragene Museen ermitteln, mit denen WHB und LWL-Museumsamt für Westfalen anschließend praxisnahe und umsetzbare Handlungsmöglichkeiten mit Modellcharakter erarbeiten. Im Anschluss an die Tagung beginnt eine kooperative Qualifizierung der beiden vereinsgetragenen Museen.

Tagungsprogramm
 

Gefördert vom

Corona-Ausbreitung

WHB sagt seine aktuellen Veranstaltungen ab

Davon betroffen sind derzeit folgende Veranstaltungen:

  • Überregionale Tagung "Heimat für alle - Engagement für Integration" am 26. März 2020
  • Fachtagung "Niederdeutsch... im Münsterland" am 3. April 2020
  • Westfalentag am 22. August 2020 (Mitgliederversammlung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben)

Tagungen 2020

ABSAGE: Heimat für alle –

Engagement für Integration am 26. März 2020 in Dorsten

Am 26. März 2020 veranstaltet der Westfälische Heimatbund e. V. (WHB) in Kooperation mit der Diakonie RWL von 10 bis 17 Uhr eine Tagung unter dem Titel „Heimat für alle – Engagement für Integration“ in der Zeche Leopold in Dorsten.

Die Förderung von Integration ist ein wichtiges gesellschaftspolitisches Thema, welches nicht nur Aufgabe staatlicher und kommunaler Stellen sein kann, sondern das besonders auch auf ehrenamtliches Engagement angewiesen ist. Die überregionale Tagung nimmt sich – ausgehend von einem Dialog über Chancen und Problemstellungen von Migration und Integration – ganz konkret der Frage der Herangehensweise an Integrationsprojekte an.

Die Tagung ist Bestandteil des vom Westfälischen Heimatbundes (WHB) initiierten Projektes „Heimat für alle – Heimatvereine als Brückenbauer für Integration“. Ziel des WHB-Projektes ist die Entwicklung langfristiger Strategien für Heimatakteurinnen und -akteure, Neubürgern die Partizipation an der Gestaltung ihrer neuen Heimat zu ermöglichen.
Zur Teilnahme eingeladen sind alle, die sich mit Fragen von Integration beruflich oder im Ehrenamt auseinandersetzen.

Das ausführliche Tagungsprogramm finden Sie hier.


ABSAGE: Niederdeutsch im Münsterland

Kooperation der Bezirksregierung Münster mit dem WHB und dem Beirat für die niederdeutsche Sprache und Heimat

Niederdeutsche Sprache hat in letzter Zeit wieder an Interesse gewonnen, doch die diversen
Plattdeutsch-Aktivitäten finden oftmals ohne wechselseitige Kenntnis voneinander statt. Hier setzt ein neues Netzwerkprojekt von Bezirksregierung Münster, WHB und dem Beirat für Niederdeutsche Sprache und Heimat an. Der Beirat ist im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen angesiedelt. Vorsitzender ist der frühere
Kulturdezernent für den Regierungsbezirk Münster, Hans-Peter Boer aus Nottuln. Der WHB hat aktuell auch im Kontext der Neustrukturierung seiner ehemaligen Fachstellen ein neues Forum „Niederdeutsche Sprachpflege“ ins Leben gerufen.

Den Auftakt für den angestrebten Austausch von Akteurinnen und Akteuren des Niederdeutschen bildet die Fachtagung der Bezirksregierung Münster und des WHB in der Region Münsterland, die am 3. April 2020 in Münster stattfinden soll. Interessierte aus Heimatvereinen, niederdeutschen Bühnen, Schulen, Kultur- und Bildungsinstitutionen und auch Privatleute sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.


Tagungsarchiv

Tagungsreihe 2019

Heimat für Kinder und Jugendliche

je eine Tagung in jedem Regierungsbezirk

  • 8. April 2019, LWL-Landeshaus Münster
  • 29. Mai 2019, Lyz, Siegen
  • 30. Oktober 2019, Historisches Museum Bielefeld / VHS Bielefeld weitere Informationen

WHB und Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW“

Geschichtsforschung und -vermittlung vor Ort

2. April 2019, Jüdisches Museum Dorsten
Städte- und Gemeindebund NRW und WHB
Programm

Heimat lernen in der Migrationsgesellschaft

Dialogveranstaltung, 5. Juni 2019, Gustav-Lübcke-Museum Hamm
WHB und Bildungspartner NRW

weitere Informationen

Gemeinsam engagiert für die Zukunft - wie Bürger und Kommunen den demografischen Wandel gestalten

Kooperationstagung, 12.12.2019, LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt

weitere Informationen