Erhebung zur Situation der Museen in Westfalen-Lippe 2019-2021

In den Jahren 2021/2022 führen der Westfälische Heimatbund e. V. (WHB) und das LWL-Museumsamt für Westfalen erstmals gemeinsam eine Erhebung der gesamten Museumslandschaft in Westfalen-Lippe durch.

Mit dieser Befragung möchten wir einen Gesamtüberblick über die Situation der Museen aller Sparten, Größen und Trägerschaftsformen in Westfalen-Lippe mit Bezug auf den Zeitraum von 2019-2021 gewinnen. Zielsetzung ist es auch, noch effektiver auf die individuellen Bedürfnisse der Museen eingehen und Förderprogramme, Fortbildungen sowie Serviceangebote insgesamt besser auf die allgemeinen Bedarfe zuschneiden zu können.

Fast 54 Prozent der Museen und Gedenkstätten haben bei der Befragung mitgemacht und durch ihr Engagement dazu beigetragen, dass wir ein besseres Bild von der Struktur und der Situation der Museen in Westfalen-Lippe gewinnen konnten.

Nun läuft die Auswertung der Ergebnisse durch die beauftragte externe Firma. Einige ausgewählte Museumsleitungen werden wir zusätzlich für Tiefeninterviews und Porträts kontaktieren. Im Herbst 2022 werden voraussichtlich die Ergebnisse vorliegen, die wir 2023 publizieren wollen.

Herzlichen Dank sagen die Teams des Westfälischen Heimatbundes und des LWL-Museumsamtes für Westfalen allen MItwirkenden!

 

Gefördert von: