Stellenausschreibung

Fachbereich Wandern

Der WHB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (befristet) eine/einen Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d) für den Fachbereich Wandern. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

 

Bildungspartner NRW und WHB veröffentlichen Handreichung für Heimatakteure

Oft verfügen Heimatakteure über attraktive außerschulische Lernangebote, die durch Vielfalt der Methoden und Zugangsweisen bei Schülerinnen und Schülern Interesse wecken und Aufnahmebereitschaft fördern können. Im Rahmen von Bildungspartnerschaften kann die Zusammenarbeit mit allgemeinbildenden Schulen gestärkt werden.

Bildungspartner NRW legt in Kooperation mit dem WHB nun eine praxisorientierte Handreichung für Heimatakteure vor. Dieser Wegweiser soll helfen, Kooperationen mit Schulen zu planen und nachhaltig umzusetzen. Neben relevanten Informationen über Schulen in NRW finden Sie Erläuterungen zu einzelnen Handlungsschritten mit Checklisten.

mehr...

 

Zweite Tagung „Heimat für Kinder und Jugendliche“

29. Mai 2019 in Siegen

Am 29. Mai 2019 laden der Westfälische Heimatbund e. V. und die Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" zur zweiten Veranstaltung der gemeinsamen Tagungsreihe „Heimat für Kinder und Jugendliche – Chancen gestalten und Impulse setzen“ ins Kulturhaus Lÿz nach Siegen ein.

mehr...

 

 

 

Regionales Lernen in der Migrationsgesellschaft –

Heimat als Lernangebot für die Schule

Am 5. Juni 2019 laden Bildungspartner NRW und der WHB zu einer gemeinsamen Veranstaltung in das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm ein.

mehr...

 

Geschichtsforschung und -vermittlung auf lokaler Ebene

Seminar des Städte- und Gemeindebundes NRW in Zusammenarbeit mit dem WHB

Am 2. April 2019 haben rund 70 Teilnehmende aus Vereinen, Kommunen und Forschung die Kooperationsveranstaltung im Jüdischen Museum in Westfalen besucht. Geschichte stößt auf großes Interesse in unserer Gesellschaft. Städte und Gemeinden ebenso wie bürgerschaftliche Vereine und Initiativen setzen sich für den Erhalt des historischen Erbes sowie die Vermittlung von Wissen über die Vergangenheit ein. Dabei sind die Erwartungen an die Qualität historischer Forschung, aber auch an die Präsentation historischer Zeugnisse und Erkenntnisse stetig gestiegen. Technische Entwicklungen eröffnen ganz neue Möglichkeiten der Geschichtsvermittlung. Welche Anforderungen in diesem Bereich bestehen und welche Optionen sich hauptberuflich wie ehrenamtlich Tätigen bieten, wurde in der Veranstaltung von fachkundigen Referentinnen und Referenten beleuchtet.

Hier finden Sie die Präsentationen zum Nachlesen (Zip-Dateiformat).

Strukturdatenabfrage (Jahresberichte 2018)

Heimatvereine und Ortsheimatpflegerinnen und -pfleger

Für die Teilnahme an der Abfrage können Sie hier die passenden Formulare herunterladen:

Abfrage für Heimatvereine

Abfrage für Ortsheimatpflegerinnen und -pfleger

Das Ausfüllen und direkte Versenden der Formulare ist mit Adobe Acrobat Reader® (ggf. anderen Programmen) möglich.

Bitte senden Sie Ihren Bericht bis zum 31. Mai 2019 an den Westfälischen Heimatbund.

Vielen Dank!

WHB-Veranstaltungsprogramm 2019

Angebote zur Qualifizierung und zum Erfahrungsaustausch

Der WHB hält auch in 2019 wieder ein umfangreiches Angebot an Fortbildungen und Tagungen für seine Mitglieder bereit. In der breit gefächerten Themenauswahl – von Fragen der Nachwuchsgewinnung über Chancen der Digitalisierung bis hin zu Aspekten des Datenschutzes und Urheberrechtes – orientieren wir uns in diesem Jahr noch stärker an den von Ihnen geäußerten Wünschen und Bedarfen. Wir arbeiten dabei mit fachkundigen Referentinnen und Referenten sowie versierten Kooperationspartnern zusammen. Ein besonderer Fokus liegt auch im Bereich der Veranstaltungen auf unserem diesjährigen Schwerpunkt junges Engagement.

Nähere Informationen...

WHB bietet seinen Mitgliedsvereinen GEMA-Gesamtvertrag

Nutzen Sie die Vorteile des Rahmenvertrags!

Der Westfälische Heimatbund hat für 2019 einen neuen Gesamtvertrag mit der GEMA, Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, abgeschlossen.

Ab sofort können Mitgliedsvereine des Westfälischen Heimatbundes e. V. einen Rabatt von 20 % auf die jeweils gültigen Vergütungssätze der GEMA in Anspruch nehmen. Der Rabatt gilt für die Wiedergabe GEMA-pflichtiger Musik (d. h. urheberrechtlich geschützter Werke, deren Urheberrecht oder andere Schutzrechte durch die GEMA wahrgenommen werden).

Weitere Informationen finden Sie hier.

Rolle vorwärts – der Preis des Westfälischen Heimatbundes für frische Ideen

Machen Sie mit!

Seit 2015 vergibt das Kuratorium des WHB alle zwei Jahre einen Innovationspreis für Heimatakteure, um herausragendes ehrenamtliches Engagement für Heimat, Kultur und Natur zu würdigen.

Mit der diesjährigen dritten Ausschreibung erhält der Preis einen neuen Titel: „Rolle vorwärts“ (Folder zum Herunterladen). Die Bezeichnung versinnbildlicht den zukunftsweisenden Charakter der ausgewählten Projekte.

Ausgezeichnet werden Heimatakteure mit „Rolle vorwärts“ zum einen für besonders innovative Projekte und zum anderen in der Kategorie Nachwuchs für eine außergewöhnlich engagierte Kinder- und Jugendarbeit.

Preiswürdig ist ein Projekt, das als Impulsgeber für die Heimatarbeit in Westfalen und als Modell für andere Vereine dienen kann. Die Auszeichnung wird durch die Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung finanziert.

In der Kategorie Nachwuchs wird ein vorbildliches Projekt von, für und mit Kindern und jungen Erwachsenen ausgezeichnet, das neue Ideen für die Heimatarbeit entwickelt und anderen Vereinen Anregungen bieten kann. Das Preisgeld wird von den Sparkassen in Westfalen-Lippe gestiftet.

Das Preisgeld für die Auszeichnung beträgt jeweils 4.000 Euro.

mehr...

Lebendiges Heimatnetzwerk

Ihre guten Beispiele im WHB-Blog

Ihre guten Beispiele aus der Heimat-Arbeit in Westfalen haben ein neues Zuhause: im WHB-Blog.

Ergänzend zu unserem Heimatmacher-Newsletter stellen wir hier regelmäßig Ihre impulsgebenden und nachahmenswerten Projekte aus Ihren verschiedenen Tätigkeitsbereichen vor. Die zahlreichen aktiven und kreativen Initiativen sollen ein lebendiges Heimatnetzwerk der Region bilden. Machen Sie uns gerne Vorschläge für unsere Online-Datenbank, damit auch andere Ihre spannende Arbeit kennenlernen.

Der Blog startet mit vier aktuellen Einträgen zu unserem Themenjahr und wird regelmäßig ergänzt. Sie erreichen ihn über unsere Homepage und unter: https://blog.whb.nrw/

Wir freuen uns auf rege Beteiligung!

 

Heimat für Kinder und Jugendliche

Westfälischer Heimatbund setzt mit Themenjahr Akzente

„Heimat“ – ein Konzept nur für Ältere? Der überraschende Befund einer jüngeren Studie des Allensbach-Institutes zeigt, dass der Begriff Heimat über alle Altersstufen hinweg als äußerst positiv empfunden wird. Selbst in der Altersgruppe der 16- bis 29-Jährigen waren es mehr als 70 Prozent, die sagten, sie fühlen sich ihrer Heimat sehr stark oder stark verbunden.

mehr...

Klausurtagung des WHB-Vorstands am 10.01.2019

im Sauerland-Museum Arnsberg

Zu seiner diesjährigen Klausurtagung traf sich der Vorstand des Westfälischen Heimatbundes im Sauerland-Museum Arnsberg. Nachdem im vergangenen Jahr das neue Stadtmuseum im ostwestfälischen Paderborn einen adäquaten Rahmen für die Arbeitssitzung geboten hatte, tagte man nun in Südwestfalen. Der Landrat des Hochsauerlandkreises Dr. Karl Schneider und Museumsleiter Dr. Jürgen Schulte-Hobein empfingen die Gäste und stellten ihnen die kürzlich wiedereröffnete Dauerausstellung des Museums im Landsberger Hof vor. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich sehr angetan von der inhaltlich völlig neu konzipierten und gestalteten Präsentation sowie den weiteren Planungen zum Ausbau des Museums.

Mit diesen positiven Eindrücken begab sich der Vorstand nach dem Rundgang in seine Klausur, um über die weitere strategische Ausrichtung des WHB und anstehende Projekte wie etwa zu den Themen Digitalisierung sowie Migration/Integration zu beraten. Auf der Agenda stand unter anderem die Beratung des nun vorliegenden Konzeptentwurfes zum künftigen Umgang mit den Fachstellen und Arbeitskreisen des Westfälischen Heimatbundes. Dieses wird nun für die weitere Diskussion in der kommenden Verwaltungsratssitzung am 26. März 2019 aufbereitet. Darüber hinaus wurde auch über die konkrete Ausgestaltung des WHB-Themenjahres „Kinder und Jugendliche für Heimat begeistern“ und insbesondere den Westfalentag am 21. September 2019 in Hattingen gesprochen. Zudem befasste sich der Vorstand intensiv mit Möglichkeiten und Chancen der Mitgliederpflege und -gewinnung.

Service für Mitglieder -

Rahmenvereinbarung zum Versicherungsschutz

Ehrenamtliches Engagement darf nicht zum unkalkulierbaren Risiko für diejenigen werden, die sich aktiv für andere Menschen einsetzen. Als Dachorganisation der westfälischen Heimatvereine hat der WHB für einige Versicherungsarten Rahmenvereinbarungen mit der Westfälischen Provinzial Versicherung getroffen. Danach erhalten Sie als Mitgliedsverein des WHB günstige Konditionen beim Abschluss Ihrer eigenen Vereinsversicherungen. Ansprechpartner sind die örtlichen Geschäftsstellen der Westfälischen Provinzial Versicherung; darüber hinaus stehen in der Hauptgeschäftsstelle in Münster Ansprechpartner zur Verfügung. Über die Kooperation zwischen WHB und Provinzial informiert jetzt ein neuer Flyer.

Flyer zum Herunterladen

WHB-Themenjahr 2019

Kinder und Jugendliche für Heimat begeistern

Der WHB wird in 2019 erneut einen inhaltlichen Jahresschwerpunkt setzen. Während in 2018 anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres der Aspekt „Kulturerbe bewahren und vermitteln“ im Zentrum der Aktivitäten stand, wird das kommende Jahr den Gesichtspunkt „Kinder und Jugendliche für Heimat begeistern“ behandeln.

Zu den vielfältigen Herausforderungen für Heimatvereine wie Dachverband gleichermaßen gehört die Frage, wie können junge Menschen für die regionalen Besonderheiten ihres Ortes, ihres Stadtteils, ihrer Region interessiert werden. Unser Verständnis von Heimat wird durch unsere Erfahrungen im persönlichen und gesellschaftlichen Umfeld geprägt. Heimat ist ein spartenübergreifendes Thema, das Zugänge zur Welt vermittelt. Es bedeutet das Vertrautmachen mit Natur und Kultur wie auch das Kennenlernen sozialer Strukturen. Dabei kann im besten Falle die Fähigkeit zur Mitgestaltung des Lebensumfeldes ausgebildet werden. Erst wenn wir die eigene Umgebung kennenlernen, können wir sie auch als wertvoll wahrnehmen und sind auch eher bereit, uns dafür zu engagieren. So gilt es schon früh, bei jungen Menschen einen Blick für die schützenswerten Merkmale ihres Ortes und ihrer Landschaft zu wecken. Die Beschäftigung mit der Heimat trägt letztlich dazu bei, Orientierung zu ermöglichen und Zusammenhänge zu erkennen. Dies beinhaltet auch Verständnis für die Vielfalt der Gesellschaft, denn Heimat ist nichts Statisches oder Exklusives. Vielmehr ist Heimat etwas, das es aktiv zu gestalten gilt – weltoffen und wertschätzend. Kinder, die wir heute begeistern, kommen später vielleicht auch eher wieder in die Region zurück.

Der WHB verfolgt in seinem Themenjahr drei Stränge:

  • Kinder und Jugendliche für die Thematik interessieren, Angebote von Heimatvereinen für die Zielgruppe
  • Thema Heimat im Schulunterricht, Kooperation von Heimatvereinen und Schulen
  • Nachwuchsgewinnung für Vereine

Unsere Strategie ist darauf ausgerichtet, verstärkt in Strukturen zu denken. Dafür soll mit verschiedenen Partnern und in unterschiedlichen Formaten agiert werden.

mehr...

Westfalentag 2019 in Hattingen

Der kommende Westfalentag wird am 21. September 2019 im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen stattfinden.

Nähere Informationen zum Programm folgen.

Heimatförderprogramm des Landes NRW

Mit den fünf Elementen Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis möchte die Landesregierung mit rund 150 Millionen Euro bis 2022 die Gestaltung der Heimat vor Ort, in Städten, Gemeinden und in den Regionen fördern. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in Nordrhein-Westfalen deutlich sichtbar werden zu lassen.

Die Richtlinien zum Programm sowie die für eine Antragstellung benötigten Formulare sind auf der Internetseite des Ministeriums abrufbar: www.mhkbg.nrw/heimat/Heimatfoerderprogramm

Heimat-Puls –

Film zeigt Heimatmacher aus dem Sauerland

Als Gastgeschenk an die lebendige Heimatregion Sauerland präsentierte der Westfälische Heimatbund e.V. beim Westfalentag am 1. September in Brilon einen eigens produzierten Film. Unter dem Titel „Heimat-Puls: Heimat gestalten im Sauerland“ stellt dieser Kurzporträts von fünf exemplarisch ausgewählten Vereinen in der Region vor.

Zu den Akteuren gehört der Verein Traditionsbus Mark-Sauerland e.V. mit Sitz in Lüdenscheid, dem es mit seinem Engagement für die lokale und regionale Verkehrsgeschichte gelingt, auch junge Mitglieder zu gewinnen. Der Heimat- und Förderverein Ostwig e.V. betreibt erfolgreich eine Ehrenamtskneipe und realisiert derzeit ein neues Umbauprojekt eines historischen Gebäudes, das ebenfalls dem Ort zugutekommen soll. Der Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen e.V. vermittelt ein Kapitel der Wirtschaftsgeschichte des Bergdorfes, indem er das Drechslerhandwerk in der „Dreggestobe“ auch jungen Besuchern näherbringt. Der Heimatbund der Stadt Olsberg e.V. stellt den Philippstollen als innovativen außerschulischen Lernort im Sauerland vor. Der AK Bergbau und Heimatfreunde habe mit viel ehrenamtlichen Einsatz den Stollen begehbar gemacht und das neue Steigerhaus als Treffpunkt für Besucher errichtet. Der Heimatverein Kierspe e.V. ist mit dem Technischen Denkmal Schleiper Hammer vertreten, der erlebnisorientiertes Lernen zur Metallverarbeitung wie vor 100 Jahren und zur Herstellung von Artikeln aus Bakelit bietet.

Heimatvereine bieten ein breites Spektrum an Themen und Tätigkeitsfeldern in der regionalen Heimat- und Kulturpflege. Sie sind mit ihrem ehrenamtlichen Tun wichtige Stützen der Zivilgesellschaft. Sie ermöglichen Teilhabe, vermitteln Wissen und Werte, leisten Bildungsarbeit. Insgesamt stärken sie die Lebensqualität vor Ort und betreiben auf diese Weise Daseinsvorsorge im besten Sinne. Dies zeigt auch der Film auf anschauliche Weise. Heimat-Puls macht einfach Lust auf Heimatpflege – Schauen Sie selbst!

Westfalentag 2018 in Brilon

Der Vorsitzende des Westfälischen Heimatbundes e.V., LWL-Direktor Matthias Löb, hat am Samstag, 1. September, den 63. Westfalentag in Brilon eröffnet. Mit rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Heimat- und Kulturlandschaft Westfalens gehört der Westfalentag seit jeher zu den größten Diskussionsforen der Region. Veranstaltet wird dieser vom Westfälischen Heimatbund e.V. (WHB) – Dachorganisation von rund 550 Heimatvereinen und 700 ehrenamtlichen Heimatpflegern in Westfalen. In diesem Jahr stand der Westfalentag ganz unter dem Zeichen des Europäischen Kulturerbejahres.

mehr...

Neues Logo des WHB – serviceorientiert, modern und dynamisch

Der Westfälische Heimatbund e. V. präsentiert sich im Zuge seiner Profilschärfung nun auch mit einem neuen Logo. Der WHB – Dienstleister für die Akteure der Heimatbewegung Westfalens – setzt in seinem Außenauftritt auf eine klare und moderne Bild- und Formensprache. Der Entwurf von Adam-Design aus Bielefeld, für den sich der Vorstand des WHB entschieden hat, wurde auf dem 63. Westfalentag am 1. September 2018 in Brilon der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das bisherige Logo erschien zu kleinteilig und nicht mehr zeitgemäß. Die neue visuelle Identität greift durchaus auf bewährte Traditionen zurück, kommt aber fokussiert und „aufgeräumt“ daher. Sie setzt mit der Verwendung der Kurzform des Verbandsnamens Akzente. Prägnant wird die Wortmarke WHB in Versalien abgebildet. Für die Bildmarke wurde das Westfalenpferd aus dem vereinfachten Wappen Nordrhein-Westfalens als bekanntes Symbol mit hohem Wiedererkennungswert entlehnt. Der Claim richtet in einer zurückgenommenen typografischen Darstellung das Augenmerk auf das Wesentliche, d.h. das Thema des Dachverbandes und seiner Mitglieder sowie die Region: Heimat. Westfalen. Es bildet sich ein Dreiklang in westfälischem Rot: W –Westfalenpferd – Westfalen.

Die Modernisierung des Logos ist mehr als nur ein neuer Look; sie ist Teil der Zukunftsstrategie des Westfälischen Heimatbundes, welche das Augenmerk noch stärker auf den Ausbau der Standbeine des Dachverbandes als Serviceeinrichtung und Sprachrohr der ehrenamtlichen Akteure in der Heimat- und Kulturpflege in Westfalen richtet.

 

Vogelfänger, Venntüten und Plaggenstecher

LWL-Wanderausstellung über Natur und Landschaft vor 100 Jahren

Vor mehr als 100 Jahren begann der westfälische Zoologe Dr. Hermann Reichling (1890- 1948) die Landschaften Nordwestdeutschlands zu fotografieren und später auch zu filmen. Nachdem seine Bilder und Filme mit Unterstützung der NRW-Stiftung in den vergangenen Jahren digitalisiert wurden, stehen sie nun im Mittelpunkt einer Wanderausstellung, die in Zusammenarbeit zwischen dem LWL-Museum für Naturkunde, dem LWL-Medienzentrum für Westfalen, dem LWL-Museumsamt für Westfalen sowie des Westfälischen Heimatbundes entstand. Auf großformatigen Schwarzweiß-Fotos stellt die Ausstellung Menschen, Natur und Landschaft vor etwa 100 Jahren vor.

mehr….

 

„App nach draußen“

Wander-App für das Münsterland ist online

Wandern liegt im Trend – es begeistert Junge und Junggebliebene gleichermaßen. Nun präsentiert der Westfälische Heimatbund (WHB) eine neue Smartphone-App „Wanderwege im Münsterland“, die in den Stores von Apple und Google kostenlos erhältlich ist.

mehr ...