Zweite Tagung „Heimat für Kinder und Jugendliche“, 29. Mai 2019 in Siegen

Weitere Informationen

Was bedeutet Heimat für Kinder und Jugendliche heute – unabhängig davon, ob sie hier geboren wurden oder zugezogen sind? Wie können junge Menschen für die regionalen Besonderheiten ihres Ortes, ihrer Region interessiert werden? Wie kann man sie unterstützen, sich Heimat zu erschließen und diese im besten Falle mitzugestalten? Wie bleiben junge Menschen dem Raum verbunden und kommen vielleicht auch wieder dorthin zurück?
Diesen Fragen stellt sich der Westfälische Heimatbund e. V. (WHB) als Dienstleister und Serviceeinrichtung der Heimat-Akteure in Westfalen mit seinem diesjährigen Themenjahr „Heimat für Kinder und Jugendliche“. Dabei geht es darum, wie Kinder und Jugendliche
durch attraktive Angebote angesprochen werden können. Darüber hinaus sollen Heimatvereine und Schulen stärker vernetzt werden. Zudem steht die Nachwuchsgewinnung für Vereine im Fokus.

In Kooperation mit der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW“ werden drei Fachtagungen in Westfalen durchgeführt: am 8. April in Münster, am 29. Mai in Siegen und am 30. Oktober 2019 in Bielefeld. Die Veranstaltungen beleuchten anhand von unterschiedlichen Impulsen und Praxisbeispielen die oben genannten Fragestellungen und zeigen Perspektiven für junges Engagement in der Heimatarbeit auf.

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier. Teilnahme ist kostenlos. Die erforderliche Anmeldung ist mit folgendem Link möglich https://www.kulturellebildung-nrw.de/veranstaltungen/anmeldung-fachtag-heimat-fuer-kinder-und-jugendliche-siegen/
Anmeldeschluss ist der 24. Mai 2019.