Karte Wanderung Brinkbusch - Haus Wiek

Wanderung Brinkbusch - Haus Wiek

Wegart: Rundwanderweg
Start/Ziel: Haus der Begegnung
Länge:  2,9 Km
Dauer: 40 Min. (ohne Pause)

Streckenverlauf

Haus der Begegnung – nördlicher Siedlungsteil Albachtens – Wald –  Waldstück Brinkbusch – Haus Wiek – Offenbachpark – Ökumenische Wiese – Haus der Begegnung


Wegbeschreibung

Startpunkt des Weges ist das Haus der Begegnung.

Sie starten vom Haus der Begegnung und folgen rechts der Concordenstraße weiter durch einen Fußweg zu Weseler Straße, welcher Sie nach links folgen, sie kommen an der St. Ludgeruskirche vorbei und biegen kurz danach nach rechts in einen kleinen Weg ein, der zum Erlengrund wird und Sie parallel zum Offenbach führt.

Diesen Weg laufen weiter, dabei kreuzen Sie die Albachtener Straße, und eine Stichstraße des Erlengrundweges. An der Stelle, an der es geradeaus nicht weiter geht, biegen Sie links in die zweite Stichstraße namens Erlengrund.  Und folgen dann dem Weg geradeaus, bis der Weg zur Straße Freie Flur wird.

An der Gabelung gehen Sie nach links und sofort wieder rechts weiter auf Freie Flur.

Sie kreuzen eine größere Straße, die Lindenallee und folgen dem kleinen Weg auf der anderen Seite der Straße in den Wald. Dem Weg folgen Sie zunächst gerade aus, weiter vorbei an der ersten Kreuzung, dann schwenkt der Weg nach rechts. Kurz danach kommen Sie an eine Wegkreuzung und gehen nach links. An der nächsten Kreuzung verlassen Sie den Wald nach links.

Der Weg wird zur Straße Tiedbaum über die Sie die Dülmener Straße erreichen, der Sie nach rechts ein kleines Stück folgen, bei der ersten Gelegenheit biegen Sie links in die Dülmener Straße ein. Sie folgen der Straße, auf Ihrem Weg kommen Sie an einem von Rhododendronbüschen eingerahmten Bildstock, der den hl. Hubertus, dem Patron der Jäger, vorbei. Es folgt die Durchquerung des Waldstückes Brinkbusch (weiter geradeaus).

Sie erreichen nun eine Kreuzung und biegen nach links. Der Weg führt Sie auf der gleichnamigen Straße am Haus Wiek vorbei. Das Haus Wiek ist ein ins Mittelalter zurückgehender Gräftenhof und war der Adelssitz der Familie Schenking, später Korff-Schmiesing.

Gegenüber dem Haus Wiek befindet sich ein Marienbildstock, dass Heinrich Bücher, Besitzer des Haus Wiek aufgestellt wurde, als er das Anwesen zu Beginn des 20. Jahrhunderts kaufte.

Bei der ersten Gelegenheit gehen Sie nach links in den 2008 entstandenen Bürgerpark Offerbachpark, in dem sich der renaturierte Offenbach befindet. An der nächsten Kreuzung bleiben Sie im Park und folgen dem Weg nach links an einem Teich vorbei immer weiter geradeaus durch den Park, bis Sie die Straße Wierling queren. Hier nehmen Sie den Weg geradeaus am Friedhof vorbei.  

Nun sehen Sie zur rechten die sogenannte „Ökumenische Wiese“ ein Areal zwischen katholischer und evangelischer Kirche, dass auf dem ehemaligen Gräftenhofgelände Haus Albachten liegt. Auf der südlichen Seite der Wiese sind noch Reste der Gräfte in Form des Ententeiches zu sehen. Sie queren die Wiese mit einem der Wege zwischen den beiden Kirchen und landen an der Osthoferstraße. Sie gehen nach rechts, bis Sie in die Straße Hohe Geist einbiegen, die Sie wieder zurück zum Haus der Begegnung führt. Hier beenden Sie Ihren Weg.


Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Rundweg und Startpunkt am Haus der Begegnung (Hohe Geist 8) von der Bahn (Bahnstation Albachten) fußläufig 1,3 km und über die Bushaltestelle „Hohe Geist“ (Linie 15 und N84) zu erreichen.