Themenwege

Während der WHB die Hauptwanderwege (X-Wege) und Verbindungswege (Raute) markiert und pflegt, gibt es im Münsterland auch einige Wanderrouten, die sich speziellen Themen widmen und zum Teil zusammen mit unseren Kooperationspartnern ausgearbeitet und markiert wurden.

Der Noaberpad bewegt sich auf 415 Kilometern Länge entlang der deutsch-niederländischen Grenze und ist damit wahrhaftig ein Nachbarschaftspfad. An die Wanderarbeiter, die im 18. und 19. Jahrhundert aus den ärmeren Regionen des nördlichen Münsterlandes nach Holland zogen, erinnert der Hollandgängerweg. Der Emsweg folgt dem 371 Kilometer langen Flusslauf der Ems von der Quelle bis zur Mündung durch weite Teile des Münsterlandes. An mittelalterliche Fernhandelsrouten sind die Wege der Jakobspilger angelehnt und durchqueren bis zu ihrem Ziel, Santiago de Compostela, auch das Münsterland. Seit 2019 gibt es auch den Max-Clemens-Kanal-Wanderweg, der sich an einem im 18. Jahrhundert errichteten Kanal orientiert, der eigentlich Münster und die Niederlande verbinden sollte, aber nur bis Wettringen fertiggestellt wurde.